Enigma - Eine uneingestandene Liebe : Inhalt

Länge: 80 Min. Format: 35mm Farbe

TV-Erstaustrahlung: 09.09.2005, ARD


In einem Interview mit dem Literaturnobelpreisträger Abel Znorko (Mario Adorf), der zurückgezogen auf einer abgelegenen Insel an der Küste Nordnorwegens lebt, hinterfragt der Journalist Erik Larsen (Justus von Dohnanyi) die persönlichen Hintergründe zur letzten Veröffentlichung des Schriftstellers, einem autobiografischen Briefroman, bestehend aus dem langjährigen Schriftwechsel zwischen zwei Liebenden.

Die Begegnung der beiden Männer verläuft zunächst unfreundlich, ständig versucht Larsen seinem Gegenüber Informationen abzuluchsen. Doch schon bald ändert sich die Situation und es ist nicht mehr klar, wer von den beiden wem etwas entlocken will. Denn im Zentrum des Gesprächs steht plötzlich eine Frau, die allerdings nie auftauchen wird.

Über pointierte Dialoge und überraschende Wendungen kommt Schicht für Schicht eine Wahrheit ans Licht, mit der keiner der beiden Männer gerechnet hat.

Wie in der Bühnenfassung - in der Inszenierung von Volker Schlöndorff im Renaissance-Theater Berlin - stehen Mario Adorf und Justus von Dohnányi vor der Kamera.