Werke

Filme

  • Diplomatie (2013)

    In dem Psychodrama Diplomatie geht es um die Geschehnisse vom 25. August 1944, als der deutsche Stadtkommandant von Paris sich Hitlers Befehl widersetzte, die Stadt bis zum Letzten gegen die vorrückenden französischen Truppen zu verteidigen.
  • Das Meer am Morgen (2012)

    Oktober 1941. Frankreich ist bereits anderthalb Jahre von deutschen Truppen besetzt, als junge kommunistische Widerstandskämpfer einen Offizier der Wehrmacht erschießen. Als Vergeltung verlangt Hitler den Tod von 150 Franzosen. Es sollen vorwiegend junge Männer sein, die den Attentätern politisch nahe stehen. Die meisten der Männer werden a...
    Länge: 89 Min. Format: 16:9, Farbe
    Voraufführung (DE): 14.10.2011, Frankfurt am Main, Frankfurter Buchmesse - ARD Forum; Erstaufführung (DE): 14.02.2012, Berlin, IFF - Panorama
  • Ulzhan - Das vergessene Licht (2007)

    Die Weite Kasachstans. Endlos bis zum Horizont. Hier strandet der Franzose Charles (Philippe Torreton), der nach einer Familientragödie weg will von seinem einstigen Leben, rigoros den Schlussstrich zieht. Sein Ziel ist der heilige Berg Khan Tengri, wo sich einst die Schamanen in Ruhe zum Sterben zurückzogen. Der Fremde durchquert ein Land im ...
    Länge: 105 Min. Format: 35mm Cinemascope Farbe
    Uraufführung: 21.05.2007, Cannes, IFF; Erstaufführung (DE): 28.06.2007, München, Filmfest; Kinostart (DE): 13.12.2007
  • Enigma - Eine uneingestandene Liebe (2005)

    In einem Interview mit dem Literaturnobelpreisträger Abel Znorko (Mario Adorf), der zurückgezogen auf einer abgelegenen Insel an der Küste Nordnorwegens lebt, hinterfragt der Journalist Erik Larsen (Justus von Dohnanyi) die persönlichen Hintergründe zur letzten Veröffentlichung des Schriftstellers, einem autobiografischen Briefroman, beste...
    Länge: 80 Min. Format: 35mm Farbe
    TV-Erstaustrahlung: 09.09.2005, ARD
  • Strajk - Die Heldin von Danzig (2005)

    Polen zur Zeit der kommunistischen Herrschaft. Mit ihren 1,56 m ist sie zwar klein, doch niemand sollte Agniezkas (Katharina Thalbach) resolute Persönlichkeit unterschätzen. Ganz unten hat sie angefangen: Als Kriegswaise aufgewachsen, führt sie ein bescheidenes Leben, doch mit einem untrüglichen Sinn für Gerechtigkeit ausgestattet, stellt s...
    Länge: 104 Min. Format: 35mm Farbe
    Uraufführung (CA): 11.09.2006, Toronto, IFF; Kinostart (DE): 08.03.2007; TV-Erstausstrahlung: 26.09.2008 (TV)
  • Der neunte Tag (2004)

    Eine Entscheidung auf Leben und Tod - neun Tage, die Abbé Henri Kremer (Ulrich Matthes) in seinen Grundfesten erschüttern, die nicht nur über sein Schicksal, sondern auch über das seiner Freunde und seiner Familie entscheiden werden. Auge in Auge mit dem Luxemburger GESTAPO-Chef und seinen eiskalt kalkulierten Argumenten kommt Henri in Versu...
    Länge: 97 Min. Format: 35mm Farbe
    Uraufführung: 02.07.2004, München, Filmfest; Kinostart (DE): 11.11.2004; TV-Erstausstrahlung: 06.04.2007, Arte
  • Ten minutes older (2001)

    Renommierte Regisseure des unabhängigen Gegenwartskinos realisieren ihre persönlichen Interpretationen des Themas "Zeit": Bernardo Bertolucci, Mike Figgis, Jiri Menzel, Istvan Szabo, Claire Denis, Volker Schlöndorff, Michael Radford, Jean-Luc Godard. Volker Schlöndorff: ENLIGHTENMENT Die Sicht einer alten und weisen Stechmücke auf die Rät...
    Länge: 109 Min. Format: 35mm Technicolor
    Kinostart (DE): 26.06.2003
  • Die Stille nach dem Schuss (2000)

    Erzählt wird die Geschichte von Rita Vogt (Bibiana Beglau), die vom Land in die Städte und über die heitere Anarchie zu den Terroristen kam, verführt durch Gerechtigkeitssinn und durch Liebe. Als sie das Scheitern der RAF erkennt, flieht sie in die DDR, um dort unterzutauchen. Die Stasi verschafft ihr eine Legende, d.h. einen anderen Namen u...
    Länge: 103 Min. Format: 35mm Eastmancolor
    Uraufführung: 16.02.2000, Berlin, IFF (FBW "besonders wertvoll"); Kinostart (DE): 14.09.2000; TV-Erstausstrahlung (DE): 08.09.2003, Arte
  • Palmetto - Dumme sterben nicht aus (1998)

    Zwei Jahre musste Harry Barber (Woody Harrelson) im Knast absitzen - für ein Verbrechen, das er nicht begangen hat. Wieder auf freiem Fuß, muss Harry nicht lange warten, da eröffnet sich die Gelegenheit, seine offenstehenden Rechnungen mit der Welt zu begleichen. 50.000 Dollar bietet ihm die verführerische Rhea Malroux (Elisabeth Shue), wenn...
    Länge: 115 Min. Format: 35mm Technicolor
    Uraufführung (Kino DE): 02.04.1998
  • Der Unhold (1996)

    "Der Unhold" ist die Geschichte von Abel Tiffauges (John Malkovich), einem zärtlichen Riesen, der Kinder liebt und ihre Nähe sucht, weil er selbst ein Kind geblieben ist. Einem, der sie entführt – aber nicht, um sie aufzufressen wie im Märchen, sondern um sie vor der Gesellschaft der Erwachsenen zu schützen. Abel ist groß, kräftig und v...
    Länge: 118 Min. Format: 35mm Farbe
    Uraufführung: Venedig 1996, IFF; Erstaufführung (DE): 12.09.1996, Köln (FBW "wertvoll")
  • Billy, how did you do it? (1992)

    Eine TV-Dokumentation in 6 Folgen, in welchem sich Volker Schlöndorff und Hellmuth Karasek im Gespräch mit Billy Wilder befinden. 1988 wurde der Hollywood-Regisseur Billy Wilder von Regisseur Volker Schlöndorff und Spiegel-Redakteur Hellmuth Karasek 30 Stunden lang in seinem Büro in Los Angeles interviewt. Daraus entstand eine Dokumentation,...
    Länge: 270 Min. Format: 16mm Farbe
    Erstausstrahlung: August 1992
  • Homo Faber (1991)

    Walter Faber (Sam Shepard) ist ein Mann um die Fünfzig. Ein erfolgreicher Ingenieur. Der kosmopolitische Amerikaner hat in Zürich studiert und reist im Auftrag der UNESCO rund um die Welt. In den fünfziger Jahren bedeutet das noch Abenteuer. Auf dem Rückweg von Venezuela muss seine Maschine, eine ultramoderne Super-Constellation, in der mexi...
    Länge: 117 Min. Format: 35mm Farbe
    Kinostart (DE): 21.03.1991 (FBW "besonders wertvoll"); TV-Erstausstrahlung (DE): 24.07.1994
  • Die Geschichte der Dienerin (1989)

    Dies ist die Geschichte der Dienerin Kate (Natasha Richardson). Sie spielt in naher Zukunft. Sie lebt in einem fernen Land, vormals den Vereinigten Staaten von Amerika, das nach den Gesetzen des Alten Testaments regiert wird. Die wenigen Frauen, die noch Kinder bekommen können, nennt man Dienerinnen und teilt sie den Familien der Herrschenden z...
    Länge: 108 Min. Format: 35mm Farbe
    Uraufführung: 10.02.1990, Berlin, IFF (FBW "besonders wertvoll"); Kinostart (DE): 15.02.1990; TV-Erstausstrahlung (DE): 17.06.1992
  • Ein Aufstand alter Männer (1987)

    Ein Weißer liegt erschossen vor der Hütte eines Schwarzen, und das im tiefen Süden der USA. Da dürfte es eigentlich nur noch eine Frage der Zeit sein, wann ein Lynchkommando eintrifft. Der Mordverdacht fällt auf Mathu (Louis Gossett Jr.), der in der Hütte wohnt. Um Mathu vor den Lynchern zu schützen, trommelt Candy (Holly Hunter), die wei...
    Länge: 91 Min. Format: 35mm Farbe
    Uraufführung: Cannes 1987, IFF; Kinostart (DE): 24.09.1987, Hamburg (FBW "besonders wertvoll"); TV-Erstausstrahlung (DE): 29.03.1989
  • Tod eines Handlungsreisenden (1985)

    Wenn die Leute einen mögen, kann man es weit bringen. Mit dieser Devise fährt der Handlungsreisende Willy Loman (Dustin Hoffman) mit seinen Musterkoffern durch das Land der unbegrenzten Möglichkeiten. Seine Schuhe glänzen. Er poliert sie jeden Tag, ebenso wie seinen persönlichen amerikanischen Traum vom lächelnden Erfolg. Der Erfolg bleibt...
    Länge: 136 Min. Format: 35mm Farbe
    Uraufführung: 07.05.1986, München (FBW "besonders wertvoll")
  • Eine Liebe von Swann (1983)

    Volker Schlöndorff über EINE LIEBE VON SWANN: Ich muss sechzehn oder siebzehn gewesen sein, ... Ich verschlang Un amour de Swann an einem Wochenende, stilgerecht unter Apfelbäumen im Garten des Internats liegend. ... Drei Welten erschloss mir Proust: die französische Sprache, die dazugehörige Gesellschaft und die unbekannten Regionen der Li...
    Länge: 111 Min. Format: 35mm Farbe
    Uraufführung (FR): 22.02.1984, Paris; Erstaufführung (DE): 23.03.1984, München (Gloria), Frankfurt/Main (Esplanade) (FBW "wertvoll")
  • Krieg und Frieden (1982)

    Der Kollektivfilm "Krieg und Frieden" hat Tolstois Epik im Sinn und Deutschland, die Knautschzone Europas im Visier der Kamera, d. h. es geht sowohl um historische als auch hautnahe Perspektiven zu einem alten und aktuellen politischen Thema. Der Film wurde in den Jahren 1980 bis 1982 gedreht. Anlass war die bevorstehende NATO-Nachrüstung mit M...
    Länge: 123 Min. Format: 16mm + 35mm + Video - kopiert auf 35mm
    TV-Erstausstrahlung (DE): 16.11.1987, ZDF; Auffrührung (DE): 29.10.2008, Hof, Filmtage
  • Die Fälschung (1981)

    Ein Mann hetzt, Deckung suchend, durch die zerschossenen Straßen von Bab Edriss, dem ehemaligen Geschäftsviertel der Beiruter Altstadt. Er ist Reporter einer Hamburger Illustrierten. Die Kulisse ist echt. Milizionäre lieferten sich noch lange Gefechte. Mitten in dieser Ruinenlandschaft das Hotel Commodore. Von hier aus unternimmt Laschen (Bru...
    Länge: 110 Min. Format: 35mm Farbe
    Uraufführung 15.10.1981, Wiesbaden (FBW "besonders wertvoll"); TV-Erstausstrahlung (DE): 22.01.1984
  • Der Kandidat (1980)

    Mit Blickpunkt auf "Deutschland im Herbst" (1980) gemacht, wenn Bundestagswahlen stattfinden, setzt sich der Film "Der Kandidat" mit Deutschlands Geschichte und Gegenwart und mit dem Mann auseinander, der sich als CDU/CSU-Kanzlerkandidat um das wichtigste politische Amt in unserem Land bewirbt: Franz Josef Strauß. In dieser umfangreichen Dokume...
    Länge 129 Min. Format 35mm Farbe und s/w
    Uraufführung 18.04.1980, (FBW "besonders wertvoll")
  • Die Blechtrommel (1979)

    Der Held des Film, Oskar Matzerath (David Bennent), kommt als überaus frühreifer hellhöriger Säugling zur Welt. Beim dritten Geburtstag stellt er aus genereller Verweigerung sein Wachstum ein; Familie und Ärzten gibt er eine äußerliche Erklärung mit einem arrangierten Sturz von der Kellertreppe. Gleichzeitig erhält er die erste seiner w...
    Länge: 145 Min. Format: 35mm Farbe
    Uraufführung (DE): 03.05.1979, Berlin, Mainz, Wiesbaden (FBW "besonders wertvoll"); TV-Erstausstrahlung (DE): 01.05.1984, ARD
  • Deutschland im Herbst (1978)

    Als Wettbewerbsbeitrag der internationalen Filmfestspiele 1978 in Berlin wurde am 3. März "Deutschland im Herbst" uraufgeführt. Neun Filmregisseure der BRD finden sich zusammen, um über das politische und geistige Klima in ihrem Land nach den Oktober-Ereignissen von 1977 zu reflektieren; nach der Schleyer-Ermordung, nach Mogadischu und nach d...
    Länge: 123 Min. Format: 35mm Farbe und s/w
    Uraufführung (DE): 03.03.1978, Berlin, IFF (FBW "besonders wertvoll"); TV-Erstausstrahlung (DE): 16.09.1995
  • Nur zum Spaß, nur zum Spiel (1977)

    Valeska Gert war in den Zwanziger Jahren berühmt für ihre Auftritte als Grotesk-Tänzerin mit Anita Berben in Berlin, beim Prolet-Kult in Moskau und im Pariser Théatre des Champs Elysées. Sie trat in Filmen von Pabst und Renoir auf, soll S.M. Eisensteins große Liebe gewesen sein, hatte während des Krieges einen Nachtclubkeller in New York,...
    Länge: 60 Min. Format: 16mm Farbe und s/w
    Uraufführung (DE): April 1977, Oberhausen, IFF; Kinostart (DE): 10.06.1977
  • Der Fangschuss (1976)

    Baltikum 1919. Im Land herrscht Bürgerkrieg. Auf dem baltischen Schloss Kratovice lebt Sophie (Margarethe von Trotta), eine Frau Ende 20. Mit einer Schar von Freiwilligen verschiedener Nationalität, die wie eine Besatzungstruppe einfallen, kommen Sophies Bruder Konrad (Rüdiger Kirschstein) und dessen Freund Erich von Lhomond (Matthias Habich)...
    Länge: 97 Min. Format: 35mm s/w
    Uraufführung (DE): 22.10.1976, Hamburg, Frankfurt/Main, Köln (FBW "besonders wertvoll"); Aufführung (DE): 29.10.1976, Hof, Internationale Filmtage; TV-Erstsendung (DE): 07.01.1979, ARD;
  • Die verlorene Ehre der Katharina Blum (1975)

    Am Mittwoch, dem 05.02.1975, am Vorabend von Weiberfastnacht, verlässt eine junge Frau ihre Wohnung, um an einem privaten Tanzvergnügen teilzunehmen. Vier Tage später, nach einer dramatischen Entwicklung klingelt sie an der Wohnungstür des Kriminaloberkommissars Walter Moeding (Harald Kuhlmann) und gibt zu Protokoll, sie habe den Journaliste...
    Länge: 106 Min. Format: 35mm Farbe
    Kinostart (DE): 09.10.1975, Berlin, Palette (FBW "besonders wertvoll"); TV-Erstsendung (DE): 28.05.1978, ARD
  • Übernachtung in Tirol (1974)

    Länge: 78 Min. Format: 35mm Farbe
    Uraufführung (DE): 08.10.1974, ARD
  • Georginas Gründe (1974)

    Die schöne, kühle und scheinbar spröde Georgina Gressie (Edith Clever) heiratet heimlich und gegen den Willen ihrer vermögenden Eltern in New York den mittellosen Marineoffizier Raymond Benyon (Joachim Bissmeier) und lässt ihn schwören, niemals und niemandem von dieser Hochzeit zu erzählen, solange sie es ihm nicht erlaube. Dieses Verspre...
    Länge: 63 Min. Format: 35mm Farbe
    Uraufführung (DE): 27.04.1975, ARD
  • Strohfeuer (1972)

    Der Film beginnt mit einer Scheidung, die wie eine Befreiung aussieht und endet mit einer Hochzeit, die eine Kapitulation bedeutet. Elisabeth (Margarethe von Trotta) glaubt, nach ihrer Flucht aus der Ehe frei zu sein. Bis jetzt war sie Nur-Hausfrau, an Haus und Familie gebunden, isoliert und abhängig. An ihre neuerworbene Freiheit knüpft sie d...
    Länge: 101 Min. Format: 35mm Farbe
    Uraufführung (IT): Sep 1972, Venedig, IFF; Kinostart (DE): 01.11.1972, München, Arri; TV-Erstsendung (DE): 02.11.1972, ARD
  • Die Moral der Ruth Halbfass (1971)

    Es beginnt alles sehr friedlich. Ein verliebtes Paar liegt in einer Waldlichtung und träumt von einem Leben frei von allen Kompromissen. Aber auf der Rückfahrt trennen sich die Wege der Liebenden. Sie steigt in einen roten Sportwagen, er in die Straßenbahn. Sie, das ist Ruth Halbfass (Senta Berger), verwöhnte Frau eines Industriellen. Er, de...
    Länge: 89 Min. Format: 35mm Farbe
    Uraufführung (DE): 14.04.1972, Bonn, Düsseldorf, Frankfurt/Main, Hannover (FBW "wertvoll"); TV-Erstsendung (DE): 04.06.1974, ARD
  • Der plötzliche Reichtum der armen Leute von Kombach (1970)

    Im Jahre 1821 versuchen sieben arme Bauern und Taglöhner aus Kombach in Oberhessen durch Beraubung des Geldkärrchens, das monatlich mit den Steuergeldern von Biedenkopf nach Gießen fährt, ihre Situation zu verbessern. Fünfmal scheitert ihr Unternehmen an der eigenen Unbeholfenheit. Als es schließlich gelingt, werden sie sehr bald festgenom...
    Länge: 102 Min. Format: 16mm aufgeblasen auf 35mm, s/w
    TV-Erstsendung (DE): 26.01.1971, ARD; Kinostart (DE): 29.01.1971, Frankfurt am Main, Lupe 2, (FBW "besonders wertvoll")
  • Baal (1969)

    Baal ist Bertold Brechts erstes Bühnenstück, geschrieben 1918 im Alter von 20 Jahren als Reaktion auf ein Drama von Hanns Johst. Angewidert von dessen verklärender Art, das Leben des Dichters Grabbe darzustellen, schuf Brecht die Gegenfigur Baal als überlebensgroße Projektion individueller Vitalität. Seinen eigenen Worten zufolge behandelt...
    Länge: 84 Min. Format: 16mm Farbe
    TV-Erstsendung (DE): 07.01.1970, HR 3
  • Michael Kohlhaas - Der Rebell (1969)

    An den Ufern der Havel lebte um die Mitte des sechzehnten Jahrhunderts ein Rosshändler namens Michael Kohlhaas (David Warner), Sohn eines Schulmeisters, einer der rechtschaffensten und zugleich entsetzlichsten Menschen seiner Zeit. Jener Kohlhaas zieht mit seinem getreuen Knecht Herse (Vaclav Lohnisky) und einer Koppel Pferde zum Wittenberger M...
    Länge: 100 Min. Format: 35mm Farbe
    Uraufführung: 11.04.1969, Cannes, IFF (FBW "wertvoll"); TV-Erstsendung (DE): 25.07.1981, ARD
  • Der Paukenspieler (1967)

    Fünf Regisseure – Helmut Meewes, Franz Seitz jr., Volker Schlöndorff, Rolf Thiele und Bernhard Wicki – wurden 1967 vor die Aufgabe gestellt, Kurzfilme nach Titeln von Zeichnungen von Paul Klee zu gestalten. So entstanden TANZ DES TRAUERNDEN KINDES (Seitz jr.), MILITÄRISCHER SPUK (Meewes), GLOCKENTÖNIN BIM (Thiele) und DIE TRÄNE (Wicki)...
    Länge: 13 Min. Format: 35mm s/w
    Uraufführung: 23.01.1981, Frankfurt am Main, Kommunales Kino (FBW "wertvoll"); Kinostart (DE): 07.1983
  • Mord und Totschlag (1966)

    Es ist Abend, Marie (Anita Pallenberg) zieht sich aus, um ins Bett zu gehen. Da klingelt es an der Tür: Es ist ihr Freund Hans (Werner Enke), den sie jedoch nicht mehr sehen will. Erst als sein Klopfen und Rufen lauter wird, macht sie ihm zögernd auf. Er packt seine Sachen, will sich von ihr trennen, zuvor aber ein letztes Mal mit ihr schlafen...
    Länge: 87 Min. Format: 35mm Farbe
    Uraufführung (DE): 19.04.1967, München, Filmcasino (FBW "wertvoll")
  • Der junge Törless (1965)

    Volker Schlöndorff über TÖRLESS: Basini (Marian Seidowsky) ist bei Musil ein weicher, haltloser Junge, ein Adliger, dessen eigenartige Anmut den jungen Törless (Matthieu Carrière) regelrecht in Versuchung führt. Als Reiting (Alfred Dietz) ihn bei einem Diebstahl erwischt, beschließen er und sein teuflischer Freund Beineberg (Bernd Tischer...
    Länge: 87 Min. Format: 35mm s/w
    Uraufführung (FR): 09.05.1966, Cannes, IFF (FBW "besonders wertvoll"); Uraufführung (DE): 20.05.1966, Lübeck
  • Wen kümmert's (1960)

    Volker Schlöndorff zu Wen kümmert's: Im Frankfurter Raum machte die Rote Hand Jagd auf algerische Soldaten, die aus der französischen Armee desertiert und über die deutsche Grenze geflohen waren. Ich wollte zeigen, wie der französische Kolonialkrieg sich mit stillschweigender Duldung im angeblich so friedlichen Deutschland fortsetzte. Meine...
    Länge: 12 Min. Format: 35mm s/w

Bühne